Mein Oldtimer

ein

Citroën Traction Avant - Citroën 11 CV

Der Traction Avant war einerseits das Symbolfahrzeug der Résistance, andererseits aufgrund der guten Straßenlage ein Lieblingsfahrzeug der Gangster und Kommissare, und das nicht nur in französischen Kinofilmen, sondern auch auf den Straßen. Deshalb heisst er auch "Gangsterlimousine".
Heute wird er viel als Hochzeitsauto eingesetzt

... sieht ja auch toll aus...

Technische Daten
Modell:Citroën 11 CV Typ: BN
Baujahr:1954
Leistung:56 PS
Hubraum:1898 cm³
Länge:4650 mm
Breite:1790 mm
Höhe:1540 mm
Leergewicht:1120 kg
Gänge Vorwärts:3
Gänge Rückwärts:1
Stromspannung:6 Volt
H-Geschwindigkeit:105 km/h
Farbe:weiss

Meine Geschichte

Gestatten, Ich bin Huguette, ein Citroën Traction Avant  -   Typ: Citroën 11 CV BN (normale)

Im Juli 1954, den Tag genau habe ich vergessen, bekam ich die ersten Räder an meine Achsen geschraubt und durfte die Straßen von Frankreich befahren. Wer alles hinter meinem Lenkrad gesessen hat, hab ich vergessen. Jedenfalls hat mich ein französischer Student nach Hessen gebracht, hier stand ich dann längere Zeit in einer Scheune in Steinbach rum. 1980 hat mich dann ein Mann aus Buseck gesehen, er sagte "Das ist eine Gangsterlimousine". Er hat sich meiner angenommen und alles an mir abgeschraubt. Viele Teile von mir wurde verzinkt, meine matten Chromteile hat er extra in die Niederlande gebracht, damit ich wieder schön glänze. Und innen, innen hab ich jetzt Leder. Jetzt bin ich ganz in weiß lackiert und meine Chromteile glänzen wieder. Durch den Farbwechsel habe ich mich von der "Gangsterlimousine" zum "Hochzeitsauto" verwandelt, heute heißt das glaube ich "Imagewechsel".
Das gefällt mir auch sehr gut, nur die Fliegen ärgern mich, die an mir kleben.




Von 2007-2012 stand ich leider wieder nur in seiner Garage rum - aber dann - Hurra das Tor geht auf!!!  2012 hat mich dann der Hugo Krug gesehen. Er sah meinen traurigen Blick in meinen Augen (Scheinwerfer) und wollte mich mitnehmen. Die Männer haben ein paar Scheine getauscht und dann bin ich in Buseck umgezogen. Ich wurde ans "Busecker Brückelchen" gefahren, an dem ich jetzt oft stehe, denn da wohnt der Hugo. Als er mir dann mein Kleider (Motorhaube) anhob und meine schönen Nippel (Schmiernippel) sah, stand mein Name fest. Ich sollte einen weiblichen Namen bekommen, vermutlich wegen meinen schönen Rundungen. Also suchte Hugo für mich Huguette aus, das ist eine französische, weibliche Form von Hugo. (Quelle:http://www.vorname.com)
So heiße ich jetzt Huguette und fahre auf Deutschlands Straßen und freue mich auf jeden Kilometer.   2017 stand allerdings eine Motorrevision an.
        Impressum    |    Datenschutzerklärung    |    Fotos veröffentichen    |    Sitemap